„Gesamtkonzept berufliche Weiterbildung – Modul 5 Fachkraft in bayerischen Kindertageseinrichtungen“

„Gesamtkonzept berufliche Weiterbildung – Modul 5 Fachkraft in bayerischen Kindertageseinrichtungen“

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 18.06.2024 - 24.04.2026
9:00 - 17:30

Veranstaltungsort
Blended-Learning - Bamberg

Kategorien


 

Fachkraft in bayerischen Kindertageseinrichtungen

     

 

Multiplikatorin: Ute Schubert-Stähr

Zeitraum: Juni 2024 bis April 2026

Ort: Bamberg, Balthasar-Neumann-Str. 16

Kosten: 3.900€ pro Person

 

Block C beinhaltet mit Modul 5 die Qualifizierung zur gesetzlich anerkannten Fachkraft in Kindertageseinrichtungen in Bayern. Modul 5 ist das anspruchsvollste und längste Modul des Gesamtkonzepts zur Fachkräftegewinnung. Da in dem Modul von Anfang an eine sehr enge Verknüpfung von Theorie und Praxis gelebt wird, erfordert die Teilnahme an Modul 5 das Vorliegen eines Arbeitsverhältnisses (mindestens 50%) als genehmigte Ergänzungskraft mit Praxisanleitung durch eine Fachkraft zu Beginn der Qualifizierung (Kindertageseinrichtung, schulischer Ganztag, Großtagespflege). Mit erfolgreichem Abschluss einer Zwischenprüfung (in etwa ab der Hälfte des Moduls) ist eine Anrechnung als Fachkraft in den Anstellungs- schlüssel möglich.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfügen nach erfolgreichem Abschluss dieses Moduls über eine pädagogische Professionalität als Fachkraft. Mit jeder Lerneinheit und dem darin enthaltenen Praxistransfer vertiefen sie ihr Verständnis von Lernen und Bildung und schär- fen ihre Handlungskompetenzen in allen Schlüsselprozessen eines Kita-Alltags in ihrer neuen Rolle als pädagogische Fachkraft einer Kita.

Zum Beispiel:

    • Wie verantworte ich Bildungsprozesse in der Kita?
    • Wie gestalte ich eine Konzeption und nutze sie als Grundlage der pädagogischen Pla-nung?
    • Welche pädagogischen und rechtlichen Grundlagen berücksichtige ich für die Gestal-tung des Kita Alltags, der Leitung von Gruppen und bei der Umsetzung der Schlüssel-prozesse?
    • Wie unterstütze ich die Lernprozesse der Kinder gezielt und in unterschiedlichen pä-dagogischen Settings?

 

Kompetenzerwerb:

    • Pädagogische Professionalität als Fachkraft erwerben
    • Differenziertes Verständnis von Bildung, Lernen und der pädagogischen Schlüsselprozesse
    • Reflexion der neuen Rolle als Fachkraft und evtl. Gruppenleitung mit Hinblick auf Leitungskompetenzen
    • Vertiefende Inhalte zu Bildung und Lernen auf Grundlage des BayBEP sowie zu den Themen Bildungsbereiche, Inklusion und Partizipation
    • Wissenschaftliche Fundierung (Entwicklungspsychologie, Pädagogik)
    • Vertiefung und praktische Anwendung der rechtlichen Grundlagen und Grundlagen für die Leitung von Gruppen und Organisation von Einrichtungen
    • Umsetzung der pädagogischen Schlüsselprozesse in Eigenverantwortung
    • Bildungsprozesse und Interaktion nach innen (Kinder, Team) und außen (Eltern, Träger, Schule, Gemeinde, Fachdienste), Konzeptionelle Mit-Verantwortung für die Einrichtung
    • Stärkung der Organisations-, Steuerungs- und Leitungskompetenz (Gruppenleitung, Anleitung)

 

Methoden:

Der Kurs findet im Blended Learning-Format statt, mit analogen und Präsenzveranstaltungen (Präsenztermine und Online-Workshops) sowie flexiblen Einheiten im selbstgesteuerten Lernen. Mit Kurzvorträgen, Diskussionen, Gruppenarbeit, Fallarbeit, Selbstreflexionsübungen und Videofeedbackeinheiten werden die Inhalte praxisnah und transferorientiert erarbeitet.

Zur Teilnahme am Blended-Learning-Format ist der Besitz eines Laptops bzw. PC mit stabiler Internetverbindung notwendig!

 

Zertifizierungsvoraussetzung:

  • Aktive und ko-konstruktive Mitarbeit während des gesamten Moduls
  • Aktive und erfolgreiche Bearbeitung der Online-Lerneinheiten (inkl. Fragen, Tests und Dokumentation der eigenen Lernschritte) auf dem Kita Hub Bayern (www.kita.bayern)
  • Videofeedback: Einbringen von Videosequenzen zum Schwerpunkt Lernunterstützung und Kommunikation mit Eltern für das Videofeedback
  • Zwischenprüfung: Präsentation einer Praxissequenz zu einem ausgewählten Schwerpunkt der Weiterbildung und Reflexion vor dem Hintergrund der Weiterbildungsinhalte inkl. Rückfragen durch die Lehrgangsleitung
  • Abschlussprüfung: Abschlusspräsentation und Hausarbeit vor dem Hintergrund der gesamten Inhalte der Weiterbildung mit intensiver Reflexion der eigenen Rolle als Fachkraft
  • Fortwährend begleitend: schriftliche Lernstandkontrolle über die Inhalte der gesamten Weiterbildung

 

Fehlzeitenregelung:

Fehlzeiten bis zu 45 UE können in geeigneter Form nachgeholt werden, z.B. über die Bearbeitung von Arbeitsaufträgen oder Nacharbeit in Kleingruppen. Fehlzeiten über 45 UE führen zum Kursabbruch, wobei die bereits besuchten Kurseinheiten und Leistungen in einem späteren Kurs angerechnet werden können.

Hinweis: Falls die Praxistätigkeit während der Qualifizierung für einen Zeitraum von 2 Monaten (42 Arbeitstage) oder länger unterbrochen wird, muss die Qualifizierung unterbrochen werden und kann zu einem späteren Zeitpunkt – unter Anrechnung der bereits erfolgten Leistungen – wieder aufgenommen werden.

 

Zugangsvoraussetzungen:

In Modul 5 können Teilnehmende einsteigen, die entweder das Modul 4 erfolgreich abgeschlossen haben oder eine mindestens 2-jährige einschlägige Berufsausbildung (z.B. Kinderpflege) abgeschlossen haben. Zudem müssen alle Teilnehmenden folgende Nachweise erbringen:

  • Mindestalter 25 Jahre beim Start der Qualifizierung
  • Mittelschulabschluss oder höher
  • einen Nachweis einer mindestens zweijährigen Tätigkeit auf Ergänzungskraftniveau (mit mind. 50 % der wöchentl. Arbeitszeit, Personalzustimmung für mindestens einen Betreuungsbereich als Ergänzungskraft)
  • (bei einer anderen Erstsprache als Deutsch) den Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse (mind. B2 Niveau)
  • Nachweis über ein bestehendes Arbeitsverhältnis von mindestens 50 % der wöchentl. Arbeitszeit als genehmigte Ergänzungskraft mit Praxisanleitung durch eine Fachkraft zu Beginn der Qualifizierung

Anstellungsmöglichkeit gem. § 16 Abs. 6 AVBayKiBiG: als genehmigte Ergänzungskraft und nach Abschluss der Zwischenprüfung bis zum erfolgreichen Abschluss als genehmigte Fachkraft.

Weitere Details zu den Zugangsvoraussetzungen und zum Quereinstieg finden Sie auf der Homepage www.kita-fachkraefte.bayern

 

Anschlussfähigkeit:

Für Teilnehmende, die eine Anerkennung des Abschlusses auch außerhalb von Bayern anstreben besteht die Option, die Externenprüfung zum/r Erzieher/in an bayerischen Fachakademien für Sozialpädagogik abzulegen. Für eine Tätigkeit als Fachkraft in Kindertageseinrichtungen in Bayern ist dies aber nicht notwendig.

Der Abschluss ermöglicht unterschiedliche Karriereschritte in bayerischen Kitas oder im schulischen Ganztag – z.B. die Übernahme einer Gruppenleitung, stellvertretenden Einrichtungsleitung und perspektivisch die Weiterentwicklung zur Einrichtungsleitung.

 

Anstellungsmöglichkeit während der Qualifizierung:

Mit erfolgreichem Abschluss einer Zwischenprüfung ist eine Anrechnung als Fachkraft in den Anstellungsschlüssel möglich.

 

Zertifikat:

Fachkraft in bayerischen Kindertageseinrichtungen

 

Hinweise: Dieses Modul wird im Rahmen des neuen Gesamtkonzepts für die berufliche Weiterbildung für Kindertageseinrichtungen des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales durchgeführt.

Weitere Informationen zum Gesamtkonzept und den einzelnen Modulen finden Sie unter
www.kita-fachkraefte.bayern

 

Wichtiger Hinweis:
Berufe, die laut Kita-Berufeliste zur Tätigkeit als Fachkraft in einer Kindertageseinrichtung legitimieren, können mit dieser Qualifizierung berufsfeldspezifische Kenntnisse erwerben und profitieren vom Zertifikat.
Kita-Berufeliste-Bayern https://www.egov.bayern.de/kitaberufe/onlinesuche/default.aspx

 

Genauere Informationen zu Referent*innen, Ablauf, Termine und die Anmeldung finden Sie Modul 5 – Kurs 1

 

Weitere wichtige Hinweise zur Anmeldung

  • Eine verbindliche Zusage zur Teilnahme am Kurs erfolgt erst nach der Prüfung aller erforderlichen Nachweise der Zugangsvoraussetzungen! Eine Anmeldebestätigung stellt keine verbindliche Zusage dar.
  • Ab Erhalt der Anmeldebestätigung haben Sie vier Wochen Zeit alle erforderlichen Unterlagen (siehe Seite 21) bei der Ressourcenwerkstatt Bamberg einzureichen. Wird diese Frist überschritten entsteht eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 150,00 €.
    Ausnahme: Sollten die erforderlichen Praxistätigkeit noch nicht vollständig erbracht worden sein, besteht die Möglichkeit diesen Nachweis zu einem späteren Zeitpunkt einzureichen. Dies muss innerhalb der Frist an die Ressourcenwerkstatt Bamberg schriftlich mitgeteilt werden.
  • Nachweise über im Ausland erworbene Abschlüsse bzw. der Nachweis über im Ausland gesammelte Praxiserfahrungen müssen offiziell übersetzt sein.
  • Bei Nicht-Bestehen des Kurses besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der Qualifizierungsgebühr.
  • Fehlzeiten (z.B. auf Grund von Krankheit) müssen zeitnah, spätestens bis Beginn der Unterrichtseinheit, schriftlich an die Ressourcenwerkstatt Bamberg – info@ressourcenwerkstatt.de gemeldet werden!

Einen Platz buchen

Mit der Buchung dieser Veranstaltung erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

Tickets

€3.900,00

Registration Information

Booking Summary

1
x Standard-Ticket
€3.900,00
Gesamtpreis
€3.900,00